Diakonissenmutterhaus

Das Mutterhaus liegt abseits von jeglichem Straßen-
verkehr, umgeben von einem parkähnlichen Garten.

Es ist das Zentrum der Diakonissenschwesternschaft.
Hier findet man Gästeapartments und offene Türen
zu Einkehrzeiten.

Das Mutterhaus, in dem die Diakonissen als
Glaubens-, Lebens- und Dienstgemeinschaft
zusammengeschlossen sind, bietet jeder Schwester
ein Zuhause, auch in Krankheit und Alter.

Diakonissenschwesternschaft

Einen anderen Grund kann niemand legen ausser dem, der gelegt ist. Welcher ist Jesus Christus

Wir Diakonissen sind Frauen, die sich von Gott
in eine Lebensform in Gemeinschaft hineingerufen
wissen. Die tägliche Orientierung am Wort Gottes
ist unsere Mitte im persönlichen und gemeinsamen
Leben.

Die Basis unseres Lebens ist der Glaube an Jesus
Christus. Ihm stellen wir uns mit unseren Gaben
und Fähigkeiten zur Verfügung und leben ein-
gebunden im Mutterhaus. Wir leben in Ehelosigkeit,
tragen eine einheitliche Tracht und haben eine
gemeinsame Kasse.

Unser Leben wird getragen von der Kraft der
biblischen Botschaft, die wir in Andachten,
Gottesdiensten, Abendmahl, im Gebet und
biblischer Betrachtung erfahren.

In der Schwesternschaft geschieht der Dienst in
verschiedenen Berufen. Wir wagen es, im Namen
Jesu als Gemeinschaft miteinander zu leben
und wissen, dass wir füreinander vor Gott
verantwortlich sind.

Eine Diakoniegemeinschaft wurde als zweite
Gemeinschaft von Schwestern und Brüdern
gegründet und ist dem Mutterhaus angegliedert.

Home