Anstaltskirchengemeinde

Die Diakoniestiftung Lazarus bildet auch eine
eigene Kirchengemeinde.
Im Unterschied zur üblichen Ortskirchengemeinde
ist der Einzugsbereich einer Anstaltskirchengemeinde
entsprechend kleiner, trotzdem aber mit allen Rechten
und Pflichten einer Kirchengemeinde verbunden.

Wer zur evangelischen Kirche gehört und seinen
Hauptwohnsitz auf dem Lazarus-Gelände hat,
gehört zur Lazarus-Anstaltskirchengemeinde:
die Diakonissen, Mieterinnen und Mieter,
nicht zuletzt die evangelischen Bewohnerinnen und
Bewohner des Pflegeheims. Außerdem haben sich
etliche Kirchenmitglieder, die sich Lazarus verbunden
fühlen, der Lazarus-Anstaltskirchengemeinde durch
Umgemeindung angeschlossen.
Pfarrer der Anstaltskirchengemeinde ist der jeweilige
Vorsteher der Diakoniestiftung.

Mittelpunkt der Anstaltskirchengemeinde ist
die Lazarus-Kapelle. Sie befindet sich im
„Haus Boegehold“, dem nach dem Lazarus-Gründer,
Pfarrer Boegehold, benannten Altbauteil des
Pflegeheims.

Posaune

Dort wird sonntags Gottesdienst gefeiert
(Beginn: 10 Uhr), finden werktags die
Morgenandachten statt (montags 8 Uhr,
dienstags bis freitags 7:30 Uhr)
.

Die Wochenschlussandacht
samstags (Beginn: 18 Uhr)

wird an jedem ersten Sonnabend im Monat
als Fürbittandacht gestaltet.

Zu Bibelstunden wird in der Regel
– außer im Juli und August – mittwochs
in die sogenannte Kleine Kapelle im Pavillon auf
dem Lazarus-Gelände eingeladen (Beginn: 16 Uhr).

Festgottesdienste werden regelmäßig vom
Lazarus-Posaunenchor musikalisch gestaltet,
ebenso wie Advents- und Passionsandachten
oder die sommerlichen Gartengottesdienste.
Der Posaunenchor, der gegenwärtig 18 Mitglieder
hat, besteht seit 25 Jahren.

Gottesdienste und Veranstaltungen

                  

 

 

 

 

 

 

 

 

Home